meine WM-Premiere in Lake Placid
28/02/2012

Die anspruchsvolle, aber tolle Bahn in Lake Placid verlangte mir einiges ab. Selten hat man auf dieser Bahn eine "Verschnaufpause", weshalb ich in den nur 6 Trainingsfahrten schnell viele Eindrücke verarbeiten musste, um mir bis zum Rennen eine gute Linie erarbeiten zu können. Dies gelang mir ziemlich gut. Ich konnte mich in den Trainings kontinuierlich steigern und war mit meinen 3 Rennläufen zufrieden. Einzig die Startzeit zum 2. Lauf hätte besser sein sollen und meine Position auf dem Schlitten war wegen der spärlichen Erfahrung auf dieser Bahn noch nicht immer ganz entspannt. In der starken Konkurrenz reichte es damit leider nur zum 23. Schlussrang.

---

Vorschau WM Lake Placid
20/02/2012

Nach einer Woche ohne Bahntraining finden morgen Montag die ersten WM-Trainingsläufe statt. Für das Kennenlernen der für mich neuen Bahn in Lake Placid stehen mir nur 6 Trainingsfahrten zur Verfügung. Das stark besetzte WM-Rennen findet dann am 24. und 25. Feb. statt. Dabei werden an jedem Tag 2 Läufe ausgetragen, die zum Gesamtresultat addiert werden. Zum vierten Lauf starten jedoch nur noch die 20 Bestklassierten, unter welchen ich an meiner ersten WM natürlich gerne klassiert wäre...

Die genauen Startzeiten:
1. Lauf Fr 17:00 Ortszeit bzw. 23:00 Schweizer Zeit
2. Lauf Fr 19:00               bzw. 01:00
3. Lauf Sa 17:00              bzw. 23:00
4. Lauf Sa 19:00              bzw. 01:00

Die Rennläufe werden wie immer live im Internet übertragen im FIBT live stream

---

WC Abschluss Calgary
11/02/2012

Das letzte WC Rennen der Saison verlief nicht nach meinen Vorstellungen. Meine Fahrt war von einigen Fehlern geprägt und langsamer als letzte Woche im ICC. Mit dem 23. Rang blieb ich deshalb hinter meinen Möglichkeiten zurück.
Für das positive Resultat sorgte Lukas Kummer. Dank starken Nerven holte er mit der Qualifikation für den zweiten Lauf genügend viele Punkte, so dass er seinen vorübergehend verloren geglaubten zweiten Schweizer WM Startplatz sichern konnte.

Meine erste WC Saison habe ich, mit einem Rennen weniger in der Wertung, als bester Schweizer auf dem 24. Schlussrang abgeschlossen.

Das letzte Rennen der Saison wird für mich nochmals ein Highlight. Am 24./25. Feb. starte ich erstmals an der WM. Diese findet in Lake Placid, auf einer weiteren für mich neuen Bahn statt.

---

Doppelrennen ICC Calgary
04/02/2012

Gestern und vorgestern habe ich die ersten zwei Rennen auf einer nordamerikanischen Bahn bestritten. Dabei habe ich im ICC in Calgary zweimal den guten 8. Rang herausgefahren. Zu Wochenbeginn hatte ich noch ziemlich Mühe, auf der für mich neuen Bahn die schnellen Linien zu finden. Zwar habe ich mich in den Trainings kontinuierlich verbessern können, es ist aber sicher hilfreich, dass ich nun mit dem WC gleich nochmals einige zusätzlichen Trainingsfahrten auf derselben Bahn absolvieren kann. Der Start zum letzten WC Rennen dieser Saison ist am Do 9.2. um 18:00 Ortszeit.
FIBT live stream

---

15. Rang am Heimweltcup
22/01/2012

Bei meinem ersten Weltcupeinsatz in der Schweiz gelang mir ein neues persönliches Bestresultat! Mit dem 16. Rang nach Lauf 1 qualifizierte ich mich sicher für den zweiten Durchgang und konnte mich dort sogar noch auf den 15. Schlussrang verbessern! Einerseits hatte ich zwar in beiden Läufen am Start sowie im Übergang der Kurven "Telephone" und "Shamrock" noch kleinere Fehler, aber andererseits erzielte ich Richtung Ziel sehr gute Topspeeds (5. beste Höchstgeschwindigkeit und 4. beste letzte Abschnittszeit im zweiten Lauf!), was mich für kommende Rennen sehr zuversichtlich stimmt.

Ende Woche fliege ich erstmals nach Übersee und hoffe, mich mit den mir noch unbekannten Bahnen möglichst gut anzufreunden. Ich werde jedoch den WC Whistler auslassen und stattdessen das ICC Doppelrennen in Calgary bestreiten. Dies, weil uns in Whistler kein Bahntrainer zur Verfügung steht und ich mir deshalb mehr Nutzen erwarte vom längeren Aufenthalt in Calgary mit ICC und WC.

---

Vorschau WC St. Moritz
19/01/2012

Am Samstag ist es so weit - mein erstes "Heim"-Weltcuprennen in St. Moritz! Wobei Heimrennen etwas übertrieben ist, da auch wir Schweizer nicht oft auf dieser Bahn trainieren können und ich aufgrund meiner Knieverletzung sogar noch die SM-Woche verpasst habe... Morgen Freitag findet das Frauenrennen statt, am Samstag um 8:50 Uhr wird unser Rennen gestartet. Ich gehe wieder mit Startnummer 23 ins Rennen. Die Rennen können wieder live verfolgt werden im Internet:
FIBT live stream

---

WC + Team Competition Königssee
15/01/2012

Das Weltcuprennen gestern Morgen verlief enttäuschend. Das Rennen begann bei guten äusseren Bedingungen, jedoch begann es während dem ersten Lauf immer stärker zu schneien und da die Bahn zudem nicht allzu fleissig gewischt wurde hatten die hinteren Startnummern mit deutlich langsameren Bedingungen zu kämpfen. Alleine meine Startzeit war zwei Zehntelssekunden langsamer als am Nachmittag in der Team Competition bei guten Bedingungen! Und da meine Fahrt auch nicht ganz optimal war reichte es um wenige Hundertstel nicht für die angestrebten Top 20.
Der Teamwettkampf am Nachmittag war eine gute Erfahrung. Erstens war die Stimmung bei uns Athleten trotz Wettkampf relativ locker und zweitens gelang mir eine ansprechende Fahrt mit guter Startzeit - und wir beendeten das Rennen auf dem erfreulichen 5. Schlussrang.

Ab morgen trainieren wir in St. Moritz für den letzten Weltcup auf europäischem Boden, bevor es für mich dann erstmals nach Übersee geht. Zwar habe ich aufgrund meiner Verletzung in der laufenden Saison erst 2 Fahrten machen können auf der Natureisbahn im Engadin, trotzdem bin ich zuversichtlich und motiviert für das Rennen vom kommenden Samstag!

---

zwei Rennen am Königssee
13/01/2012

Morgen um 9:00 Uhr wird zum fünften Weltcuprennen gestartet. Unter untenstehendem Link kann das Rennen wieder live verfolgt werden. Ich gehe mit Startnummer 23 ins Rennen.
Zudem darf ich ebenfalls morgen um 16:00 Uhr die Schweiz in der Team Competition vertreten. Dabei wird meine Laufzeit zusammen mit denjenigen eines Frauenbobs, einer Skeletonfahrerin und eines Herren Zweierbobs gewertet.
FIBT live stream

---

EM/WC Altenberg
06/01/2012

Das erste Rennen nach meiner Knieverletzung hat gemischte Gefühle hinterlassen. Das Positive: Zwar hat mich die Verletzung sowohl beim Sprinten als auch beim Lenken noch beeinträchtigt, aber sie hat der Rennbelastung ziemlich gut standgehalten. Allerdings hatte ich mir im Voraus für dieses Rennen mehr erhofft als den 23. Rang (16. der EM) und bin nun noch etwas enttäuscht, dass es nicht nach meiner Vorstellung gelaufen ist. Dem nächsten Weltcuprennen am Königssee sehe ich bezüglich der Knieverletzung jedoch schon wieder ziemlich positiv entgegen...

---

Vorschau EM/WC Altenberg
05/01/2012

Die Vorzeichen für das morgige Rennen in Altenberg könnten besser sein: nachdem ich auf den ersten Trainingstag noch verzichtet hatte, habe ich an den vergangengen zwei Tagen meine ersten vier Fahrten seit der Knieverletzung absolviert. Um mein gut gepolstertes Knie zusätzlich noch etwas schonen zu können, liess ich mich dabei am Start auf dem Schlitten liegend anschieben. Das heutige Abschlusstraining musste aufgrund des nassen Schneefalls abgesagt werden. So werde ich es morgen erstmals wieder mit Sprinten versuchen und hoffe, dass mein Knie möglichst gut mitmacht...
Das Rennen, welches sowohl als 4. Weltcup als auch als Europameisterschaft gewertet wird, kann im Internet ab 9:00 Uhr live verfolgt werden (FIBT live stream).

---

Verletzung - kein Start an SM!
02/01/2012

Am 26.12. fuhr ich problemlos die ersten Trainingsfahrten dieser Saison auf der St. Moritzer Natureisbahn. Doch schon am folgenden Tag endete die geplante Trainings- und Schweizer Meisterschaftswoche abrupt. Bei einer nicht ganz sauberen Ausfahrt aus der Horse Shoe-Kurve schlug ich sehr unglücklich mit dem rechten Knie aufs Eis (?). Ich spürte sofort, dass mit dem Knie etwas nicht stimmt, was sich endlich im Ziel angekommen auf den ersten Blick bestätigte: Die durch den zerrissenen Anzug gut sichtbare Riss-/Quetschwunde musste danach mit mehreren Stichen genäht werden. Deshalb musste ich leider auf den SM-Start verzichten :-(

Nach einer Woche Pause werde ich morgen im Training zum Weltcup/EM in Altenberg erstmals wieder fahren und hoffe, dass der Heilungsverlauf den Start am Rennen vom Freitag zulässt.

---

Vorschau Schweizer Meisterschaft
24/12/2011

Am letzten Wochenende des Jahres finden auf dem Olympia Bob Run St. Moritz die Bob und Skeleton Schweizermeisterschaften statt. Zuschauer sind herzlich willkommen! Das Programm:

Freitag, 30.12.11:
09:00 Skeleton Männer
09:45 2er-Bob Frauen
10:00 2er-Bob Männer

Samstag, 31.12.11:
08:15 Rodeln Frauen & Männer
08:45 Skeleton Frauen
09:45 2er-Bob Frauen
10:00 4er-Bob Männer

---

WC Winterberg
17/12/2011

Die letzte Weltcupwoche vor der Weihnachtspause verlief enttäuschend. Da unser Bahntrainer, welcher uns die letzten zwei Wochen begleitet hatte, nicht nach Winterberg kommen konnte und uns kein Ersatz zur Seite gestellt wurde, mussten wir Schweizer Athleten diese Woche ohne Coach auskommen! Um in einem professionellen Weltcupfeld bestehen zu können sind das ziemlich schlechte Voraussetzungen...
Und auch fahrerisch lief es mir nicht wie gewünscht. Zwar konnte ich mich in den Trainings im Vergleich zu früheren Rennen etwas besser mit der Bahn, auf welcher nur mit sehr wenigen, sanften Bewegungen gelenkt werden muss, anfreunden. Trotzdem wusste ich, dass ich mir mit einer der langsamsten Startzeiten im Feld nicht den kleinsten Fehler erlauben darf, wenn ich noch einige Plätze gutmachen wollte. Im durch Wind und Schneeregen geprägten Rennen kosteten mich ein Rutscher im obersten und ein Fahrfehler im untersten Bahnteil zu viel Geschwindigkeit, um mein Resultat aus der Vorwoche bestätigen zu können und ich fand mich auf dem enttäuschenden 27. Schlussrang wieder.

---

WC La Plagne - erstmals im zweiten Lauf!
10/12/2011

Auf der französischen Bahn wurde erstmals seit einigen Jahren wieder ein Skeleton-Weltcuprennen ausgetragen. Trotzdem kannten zahlreiche Athleten die Bahn schon aus Trainingslagern oder vom letztjährigen ICC beziehungsweise fanden sich auf der noch unbekannten Bahn schnell zurecht. Nach den Trainingstagen sah es deshalb so aus, dass für mich die Qualifikation für den zweiten Rennlauf ziemlich schwierig werden würde. Erstens kommt mir der sehr lange und flache Start nicht sehr entgegen und zweitens hatte ich bis zu den letzten Trainings in der Bahn zwar eine ansprechende Linie gefunden, welche ich aber oft mit (zu) viel Lenkeinsatz fuhr.
Am gestrigen Renntag gelangen mir zwei konstante, ziemlich gute Fahrten. Im Vergleich zu den Trainings konnte ich mich zeitlich nochmals signifikant verbessern. Auch etwas glücklich konnte ich mich damit als 20. knapp für den zweiten Lauf qualifizieren, in welchem ich dann noch eine Position gutmachte und mit dem 19. Schlussrang mein bisher bestes Resultat herausfuhr!

In der kommenden Woche macht der Weltcup in Winterberg halt. Das letzte Weltcuprennen vor Weihnachten findet am Fr 16.12. um 12:30 Uhr statt und wird ebenfalls im Internet live übertragen.
FIBT live stream

---

Weltcup live aus La Plagne
08/12/2011

Morgen Freitag wird das zweite Weltcuprennen der Saison ausgetragen. Auch dieses Rennen kann live online verfolgt werden. Start zum Rennen der Herren ist um 9:00 Uhr, wobei ich mit Startnummer 21 ins Rennen gehe. Das Frauenrennen findet dann am Samstag, ebenfalls um 9:00 Uhr, statt.
FIBT live stream

---

WC Igls
03/12/2011

Obwohl ich mein Ziel, die Qualifikation für den zweiten Lauf der besten 20, knapp verfehlt habe, bin ich einigermassen zufrieden mit meinem Start in die Weltcupsaison. Meine Fahrt war nämlich ziemlich gut! Leider hatte ich heute keine schnellen Beine und bin am Start nicht an meine persönliche Bestzeit aus dem letzten Jahr herangekommen. Und in Igls ist es bekanntermassen schwierig, einen Startrückstand noch aufzuholen... Mit dem 22. Rang hat mir für die erstmalige Top 20 Klassierung nur wenig gefehlt. Bereits nächste Woche bietet sich mir auf der anspruchsvollen Bahn in La Plagne die nächste Chance dazu.

---

Weltcupstart live mitverfolgen
30/11/2011

Am Freitag beginnt die Skeleton Weltcupsaison mit dem Frauen-Rennen, bevor am Samstag ebenfalls in Igls auch die Herren in die neue Saison starten. Morgen findet bereits das Abschlusstraining auf der momentan sehr runden und weichen Bahn statt. Die Skeleton Weltcuprennen werden live übertragen auf dem FIBT live stream und von British Eurosport 2. Unser Rennen beginnt am Samstag um 9:00 Uhr, wobei ich mit Startnummer 26 erst eine gute halbe Stunde später starte. Unter folgenden Links kann das Rennen online mitverfolgt werden:
FIBT live stream
British Eurosport 2

---

Selektion Königssee
14/11/2011

In unseren letzten zwei Selektionsrennen auf der Kunsteisbahn am Königssee fuhr ich zweimal den zweiten Rang heraus. Auf der Bahn, auf welcher ich bisher noch nicht allzu viele Fahrten gemacht habe und den neuen unteren Bahnteil noch gar nicht kannte, waren die Trainingsfahrten der vergangenen Woche im Hinblick auf kommende Rennen sicher wichtig. In den Selektionsrennen gelangen mir die Fahrten nach persönlichen Startbestzeiten zwar noch nicht optimal, aber ich konnte einige zufriedenstellende Erkenntnisse gewinnen.

Damit steht nach Abschluss der Schweizer Selektion nun fest, dass ich zusammen mit Lukas Kummer sowie Marina Gilardoni und Barbara Hosch die Schweiz im Weltcup vertreten darf, welcher in der übernächsten Woche in Igls beginnt.  

---

2. Selektionsrennen
06/11/2011

Im zweiten Rennen lief es mir von der Klassierung her genau umgekehrt wie gestern: Nach einem guten ersten Lauf durfte ich als Zwischenklassementserster in den zweiten Durchgang starten. Leider war mein zweiter Lauf nicht allzu sauber, weshalb ich noch hinter Lukas auf den zweiten Rang zurückfiel.
Insgesamt bin ich mit der ersten Selektionswoche ziemlich zufrieden und hoffe, dass es in der nächsten Woche am Königssee im gleichen Stil weiter geht!

---

Sieg im ersten Selektionsrennen!
05/11/2011

Heute wurde unser erstes Selektionsrennen durchgeführt. Rangmässig hätte es für mich dabei nicht besser laufen können. Nachdem ich nach dem ersten Lauf zwar noch mit knappstmöglichem Rückstand hinter Lukas auf dem zweiten Zwischenrang klassiert war, konnte ich im zweiten Lauf mit Laufbestzeit und erneuter persönlicher Startbestzeit noch auf den ersten Platz vorfahren. Morgen findet bereits das zweite Rennen hier in Altenberg statt, bevor wir dann für die nächste Trainingswoche inklusive den Rennen 3 und 4 nach Königssee weiterreisen.

--- 

Trainingslager Sigulda
25/10/2011

Nach harten, anstrengenden und hoffentlich lohnenswerten Monaten des Aufbautrainings habe ich in den vergangenen zwei Wochen endlich meine ersten Skeletonfahrten der neuen Saison absolvieren dürfen. Zu diesem Saisonstart sind wir wie schon im vergangenen Herbst nach Sigulda (LAT) gereist. Im täglichen Bahntraining ging es primär darum, das Fahrgefühl wieder zu finden sowie die Schlitten- und Kufeneinstellungen vorzunehmen. Zusätzlich konnten wir auch dreimal das Icehouse, die vereiste Starttrainingsanlage, für Starttrainings benutzen.

Die nächsten Trainingslager stehen in den kommenden zwei Wochen in Altenberg und Königssee (GER) auf dem Programm, wo an den Wochenenden auch je zwei Schweiz-interne Selektionsrennen angesagt sind und ich mich bereits ein erstes Mal an der Konkurrenz messen kann. Von den total vier Selektionsrennen kommen die besten drei Resultate in die Wertung. Wie letztes Jahr sind zwei Weltcupstartplätze zu vergeben…

---